Cannabis Samen als Nahrungsmittel - oder, Pilchard’s Veganer Caviar

Dass Cannabis eines der Lieblingsgenussmittel der Pilchard’s Crew ist, ist hinlänglich bekannt. Dass man ihre Samen auch gut zum Sammeln und für andere spannende Dinge verwenden kann, weiss wahrscheinlich auch jede Leserin dieses Textes. Heute widmen wir uns aber mal einer anderen spannenden Seite unserer Lieblingspflanze - Hanf als Nahrungsmittel.

Der Verzehr von Cannabis Sativa L., insbesondere seiner Samen, kann den Körper mit unterschiedlichen, dringend benötigten Ballast- und Nährstoffen versorgen. Experimente ergaben sogar, dass wir Menschen uns bis zu drei Monate ausschließlich von Hanfsamen ernähren könnten, bevor schwerwiegende Mangelerscheinungen auftreten. Woran liegt das?

5 Gründe warum du Hanfsamen essen solltest

- Hanfsamen sind Proteinbomben

- Reich an Omega-Ölen, Vitaminen, Mineralien (zB Magnesium, Kalium und Phosphor), Aminosäuren

- Sie sind arm an ungesättigten Fettsäuren

- Gut für dein Immunsystem, sie verringern das Risiko von Herzkrankheiten und Blutdruckbeschwerden

- Milder, nussiger Geschmack lässt sich gut in verschiedenste Gerichte einbauen

Wie kann man Hanfsamen in die Ernährung einbauen?

Wenn du also aus unerklärlichen Gründen mal zu faul zum Kochen sein solltest - keine Sorge, eine Hand voll Cannabis Caviar hält dich am Leben. Da wir prinzipiell aber schon Freunde der gehobenen Kochkunst sind, hier noch ein paar kreative Ideen für die Komposition aus Hanfsamen und anderen gesunden Zutaten:

5 Ideen, wie du Cannabis Samen in deiner Küche nutzen kannst

- Kaltgepresstes Hanfsamenöl: Kein überteuertes CBD Öl mit homöopathischen Kleinstmengen an Hanf. Wir meinen simples, kaltgepresstes Hanfsamenöl, perfekt passend zum Salat, Smoothie oder einfach als Brot Dip mit etwas Salz

- Trinkhanf / Hanfsamenmilch: Leider noch etwas kostspieliger, jedoch sehr gesund und lecker - manchmal schwierig zu finden. Fragt am besten im Biomarkt eures Vertrauens

- Als glutenfreies Mehl: Wenn du Teige, Kekse, Pizzen und Pfannkuchen backen möchtest, kannst du auch Hanfsamenmehl verwenden.

- Als Knabberhanf, am besten geröstet und mit etwas Vanille, Zucker und Zimt dazu.

- Geröstet oder ungeröstet auf den Joghurt oder in das Müsli

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen